Wohnen und Leben

 

Das Leben in den verschiedenen Häusern in insgesamt dreizehn Gruppen entfaltet sich ganz unterschiedlich und in vielfältiger Weise.

 

Die Gruppen sind homogen zusammengesetzt, Männer und Frauen leben zusammen. Bei der Zusammensetzung wird darauf geachtet, dass durch die Belegung der Gruppen keine automatische Über- oder Unterforderungssituation für denbehinderten Menschen entsteht.

 

Der/die Bewohner/in kann bei entsprechender Entwicklung in die Gruppe wechseln, die auf die individuelle Situation eingeht und die, unter Berücksichtigung der Aufnahme und Belegsituation, die beste Entfaltungsmöglichkeit bietet. So bilden die Gruppen ein charakteristisches Eigenleben. Die hauswirtschaftliche Versorgung erfolgt in den einzelnen Gruppen in deren eigener Verantwortung, d. h. in den Gruppen wird unter Mitwirkung der Bewohner/innen der Speiseplan erstellt, eingekauft und das Essen zubereitet.

 

Hier ergibt sich ein Übungsfeld zur Förderung der lebenspraktischen Fähigkeiten. Für schwer behinderte Menschen haben wir die Möglichkeit, die Versorgung über die zentrale Küche zu organisieren. Der Tagesablauf ist strukturiert durch festgelegte Zeitabläufe.

 

Die Zeiten sind Richtwerte, die bei Bedarf, besonders bei selbständigeren Bewohnern/innen, flexibel und individuell gestaltet werden können.