Werkstattrat

Für die Mitwirkung innerhalb der Werkstatt sieht die gesetzliche Mitwirkungsverordnung die Einrichtung eines Gesamtwerkstattrates vor. Dieser hat nach den gesetzlichen Bestimmungen spezielle Mitwirkungs- und Informationsrechte. Die Arbeit des Gesamtwerkstattrates wird durch eine Vertrauensperson, die der Gesamtwerkstattrat aus dem Kreise der Fachkräfte der Werkstatt wählt, unterstützt. Die Werkstatt stellt die erforderlichen zeitlichen und finanziellen Ressourcen zur Verfügung.
Über die gesetzliche Regelung hinaus, haben die einzelnen Betriebsstätten die Werkstattvertretungen beibehalten, die speziell die Anliegen der Werkstattbeschäftigten vor Ort bearbeiten.

 

Die-Werkstattraete-der-Heinrich-Kimmle-Stiftung