Leitbild Pirminiusschule

 

Leitsatz 1:

 

leitsatz1

Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf sind der Mittelpunkt unseres schulischen Handelns. Wir begleiten und unterstützen sie auf ihren individuellen Lern- und Lebenswegen.

 

Wir nehmen unsere Schülerinnen und Schüler in ihrer Individualität an, stärken sie in ihrer Persönlichkeit und fördern sie in der Entfaltung ihrer Kompetenzen.

 

  • Wir orientieren uns an den Ressourcen unserer Schülerinnen und Schüler und beziehen ihre persönlichen Bedürfnisse und Interessen in Erziehung und Unterricht ein.
  • Wir ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern, sich in vielfältiger Form in das schulische und gesellschaftliche Leben einzubringen.
  • Wir fördern ihre Selbstbestimmung und bereiten sie auf gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen vor.
  • Wir vermitteln Sicherheit und Zugehörigkeit und geben Geborgenheit in unserer schulischen Gemeinschaft.
  • Wir gestalten unser pädagogisches Handeln auf der Basis der aktuellen Bildungs- und Erziehungsziele: Wir  unterstützen jede Schülerin und jeden Schüler bei der Weiterentwicklung ihrer personalen und sozialen Kompetenzen und auf dem Weg zu größtmöglicher Selbstständigkeit.

 

Dies erreichen wir folgendermaßen:

 

  • Wir gestalten Erziehung und Unterricht lebensnah, ganzheitlich, handlungsorientiert und mit differenzierten Förderangeboten, um stets individuelles Lernen zu gewährleisten.
  • Wir führen vielfältige Projekte im musikalischen, sportlichen, kreativen, religiösen, hauswirtschaftlichen und handwerklichen Bereich gemeinsam durch. Wir fördern dabei die gesellschaftliche Integration und Inklusion unserer Schülerinnen und Schüler.
  • Wir legen Wert auf  einen persönlichen Bezug zwischen Lehrkräften und Schülern.
  • Wir strukturieren Unterricht klar, transparent und nachvollziehbar und geben dem Voneinanderlernen viel Raum und Zeit.        Wir erarbeiten für die Schülerinnen und Schüler individuelle Förderkonzepte vor dem Hintergrund ihrer besonderen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie persönlichen Wünsche und Neigungen.

 

 


 

Leitsatz 2:

leitsatz2

Wir Mitarbeiter/-innen und Führungskräfte arbeiten qualifiziert und engagiert für das Wohl der uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler. Das christliche Menschenbild ist Grundlage unseres Handelns.

 

Wir setzen unsere personalen, sozialen und fachlichen Kompetenzen ziel- und lösungsorientiert für unsere Schülerinnnen und Schüler ein.

 

  • Wir arbeiten qualitäts- und verantwortungsbewusst und entwickeln uns ständig weiter, um unterschiedlichen und immer neuen Ansprüchen (an eine zeitgemäße Schule) gerecht zu werden.
  • Wir sind offen und flexibel, kritik- und reflexionsfähig und gehen respektvoll miteinander um.
  • Wir nehmen uns Zeit für die Anliegen unserer Schülerinnen und Schüler.
  • Wir als Führungskräfte sind verantwortlich für die Umsetzung der Leitbildinhalte und der Ziele und sorgen für ein förderliches Schulklima entsprechend unserer Führungsgrundsätze.

 

Dies erreichen wir, indem wir

 

  • unser Handeln gemeinsam reflektieren, uns immer wieder neu positionieren und miteinander neue Wege finden
  • unser Wissen untereinander austauschen und in ständigem fachlichen Dialog stehen
  • uns regelmäßig und gezielt fort- und weiterbilden und fachlich austauschen, um aktuellen und zukünftigen Anforderungen in Erziehung und Unterricht zu entsprechen
  • durch unsere Funktion als Ausbildungsschule unser Wissen und Erfahrung an Praktikanten und Lehramtsanwärter weitergeben und von ihnen neue Impulse für unser fachliches Handeln erhalten
  • als Führungskräfte die Schule kontinuierlich weiterentwickeln, den Austausch mit anderen Einrichtungen suchen und das eigene Führungshandeln bedenken (hinterfragen)

 

 


 

Leitsatz 3:

schulhofprojekt1

Wir kooperieren vertrauensvoll mit Eltern und Erziehungsberechtigten. Wir entwickeln gemeinsam Lösungen und Perspektiven für unsere Schülerinnen und Schüler.

 

  • Wir verstehen uns als verlässlicher und langfristiger Partner für Eltern, Erziehungsberechtigte, Angehörige und gesetzliche Betreuer.
  • Wir respektieren ihre Anliegen und Vorstellungen und integrieren sie in unserer Handeln.
  • Wir beziehen ihre Erfahrungen und ihr Wissen in aktuelle und zukünftige Planungen und Entscheidungen mit ein und finden gemeinsam tragfähige Lösungen.
  • Wir informieren zeitnah und umfassend über Entwicklungen und Veränderungen

 

Dies erreichen wir folgendermaßen:

 

  • Wir gestalten die Zusammenarbeit mit Eltern, Erziehungsberechtigten, Angehörigen und gesetzlichen Betreuern bedürfnisorientiert und leisten kompetente Beratung.
  • Wir tauschen uns mit ihnen umfassend über den Entwicklungsstand unserer Schüler aus und streben nach gemeinsamen Wegen in Erziehung und Bildung.
  • Wir greifen ihre Vorschläge und Angebote auf und laden sie ein, das Schulleben aktiv mit zu gestalten.
  • Wir geben differenzierte Rückmeldung über die Leistungen unser Schülerinnen und Schüler und formulieren gemeinsam Ziele für die weitere Entwicklung.

 

 


 

 

Leitsatz 4:

leitsatz4

Wir arbeiten partnerschaftlich mit anderen Einrichtungen und Institutionen zusammen, die am Erziehungs- und Bildungsprozess unserer Schülerinnen und Schüler beteiligt sind.

 

  • Wir verstehen uns als wichtiger und zuverlässiger Teil eines umfassenden regionalen Netzwerks, das differenzierte pädagogische, therapeutische und medizinische Hilfen für unsere Schüler anbietet.
  • Wir beziehen die fachliche Kompetenz unserer Kooperationspartner in unser Handeln ein, um dem vielfältigen Förderbedarf unserer Schülerinnen und Schüler gerecht zu werden.
  • Wir beschreiben und gestalten Erziehung und Unterricht zielorientiert, systematisch und transparent, damit sie für unsere Partner nachvollziehbar sind.
  • Wir entwickeln mit unseren Partnern die gemeinsame Arbeit kontinuierlich weiter.

 

 

Dies erreichen wir folgendermaßen:

 

  • Wir kooperieren intensiv mit Ergo-, Sprach- und Physiotherapeuten, Psychologen sowie Ärzten und übernehmen verantwortungsbewusst Aufgaben bei der Pflege und bei medizinischen und therapeutischen Maßnahmen für unsere Schülerinnen und Schüler
  • Wir leisten für unsere Partner kompetente fachliche Information und Beratung in vielfältigen Bereichen.
  • Wir arbeiten mit unseren kirchlichen Partnern in der christlichen Wertevermittlung eng zusammen.
  • Wir beziehen als lernende Organisation die besonderen fachlichen Herangehensweisen unserer Partner bei der Gestaltung von Schule, Unterricht und Erziehung mit ein.

 

 


 

 

Leitsatz 5:

 

Wir handeln als Schule in katholischer Trägerschaft gegenüber der Gesellschaft verantwortungsbewusst und leisten einen nachhaltigen Beitrag für das Gemeinwohl

 

  • Wir stellen für Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf im Raum Pirmasens schulische Bildung bereit.
  • Wir ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern die Teilhabe am gesellschaftlichen und religiösen Leben und fördern ein gleichberechtigtes Miteinander
  • Wir erfüllen verlässlich unseren Erziehungs- und Bildungsauftrag und vermitteln christliche Werte.
  • Wir setzen die uns zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel ziel- und zweckorientiert für eine hochwertige pädagogische Arbeit ein.
  • Wir entwickeln uns entsprechend den gesellschaftlichen Erfordernissen weiter und gehen neue Wege, um individuelle und bedarfsgerechte Angebote zu gestalten.

 

 

Dies erreichen wir folgendermaßen:

 

  • Wir gestalten öffentliche Feste und Feiern als Beitrag zur Integration unserer Schülerinnen und Schüler
  • Wir sensibilisieren die Öffentlichkeit (Gesellschaft) im Hinblick auf die besonderen Bedürfnisse unserer Schülerinnen und Schüler und informieren sie über unsere pädagogische Arbeit
  • Wir legen Wert auf umweltgerechtes (nachhaltiges) Handeln im schulischen Alltag