- Umgang mit Mengen, Zahlen, Größen, Geld und Zeit


Da dem Umgang mit Zahlen in der heutigen Lebenswelt eine große Bedeutung zukommt, sind vielfältige mathematische Lernerfahrungen für unsere Schüler im Unterricht fest integriert.

 

  • In schulischen Alltagssituationen können sie Tätigkeiten wie Ordnen, Vergleichen, Schätzen, Zählen, Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren und Dividieren ausführen. Beispielsweise können sie Merkmale wie Farben, Formen und Größen erkennen, sowie Stück-zu-Stück-Zuordnungen (z.B. Tischdecken) und Zuordnungen von Mengen zu Ziffern vornehmen.
  • Sie üben die Tages-, Monats- und Jahresangaben sowie die Uhrzeit und entwickeln ihr Zeitbewusstsein weiter.
  • Das Einkaufen bietet ihnen ein breites Lernfeld, um Sicherheit im Umgang mit Geld zu erwerben.
  • Für das Messen von Längen und den Umgang mit Maßen erhalten sie schülernahe Aufgabenstellungen (z.B. Körpergröße und -gewicht feststellen).

 mathe

Damit unsere Schüler einen Zahlbegriff entwickeln können, müssen sie grundlegende Kompetenzen z.B. im Bereich der Körperwahrnehmung und bei der Raumorientierung sowie bei der Gruppenbildungsfähigkeit und der Reihenbildungsfähigkeit erlernen. Sie können kontinuierlich ihren Zahlenraum erweitern. Spielerischen Übungsformen und handelndes Lernen kommt im Lernprozess eine zentrale Rolle zu.