Leistung

Als integrative Kindertagesstätte betreuen wir Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam.

Unsere Leistungen richten sich somit sowohl an nichtbehinderte als auch behinderte Kinder. Wir bieten den Kindern pädagogische, pflegerische, medizinisch-therapeutische und religiöse Erziehung als ganzheitliches Förder- und Betreuungsangebot an. Dieses wird durch eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern und Angehörigen ergänzt. Unsere Aufgabe liegt in der ganzheitlichen Förderung der Gesamtpersönlichkeit des Kindes mit dem Ziel der größtmöglichen Selbständigkeit und Gemeinschaftsfähigkeit je nach individuellen Fördermöglichkeiten des Kindes.


In der Einrichtung werden insgesamt 91 Kinder in 7 Gruppen betreut.
5 Gruppen werden integrativ geführt. Hier besuchen jeweils 10 nichtbehinderte und 5 behinderte Kinder unterschiedlicher Behinderung eine Gruppe. In zwei weiteren Gruppen werden jeweils 8 behinderte Kinder betreut.


Die Gruppen sind alters- und geschlechtsgemischt. Die Kinder werden ab dem vollendeten zweiten Lebensjahr aufgenommen und verbleiben in der Einrichtung bis zum Schuleintritt.
Unser Team besteht aus pädagogischem, therapeutischem und pflegerischem Personal, sowie aus Anerkennungspaktikantinnen und jungen Menschen, die ein freiwilliges soziales Jahr ableisten. Für die therapeutischen Einheiten stehen externe Fachkräfte wie Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten und Psychologen zur Verfügung.
Einzugsgebiet für die nichtbehinderten Kinder ist die Stadt Pirmasens, für die behinderten Kinder sowohl die Stadt Pirmasens als auch der Landkreis Südwestpfalz.


Die Einrichtung ist von 07.00 - 16.30 Uhr geöffnet. Es gibt eine Ganztags-Betreuung und eine Teilzeit- Betreuung (in der Zeit von 7.00 Uhr – 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr).
Für die Kinder mit Beeinträchtigungen bieten wir einen Beförderungsdienst an. Diese Kinder besuchen die Einrichtung montags bis donnerstags von 07.30 - 15.00 Uhr und freitags von 07.30 - 14.00 Uhr.

 

Bewegungskita

Bewegung ist ein Grundbedürfnis des Kindes und ermöglicht ihm einen ganzheitlichen Entwicklungsprozess. Kinder erleben ihre Umwelt über ihren ganzen Körper. Durch Klettern, Hüpfen, Schaukeln, Balancieren erleben sie elementare motorische Grunderfahrungen.

Somit ist die motorische Entwicklung eine wichtige Voraussetzung für Kinder um im intellektuellen, sozialen und sprachlichen Bereich Entwicklungsschritte zu tun. Ausreichende und eine Vielzahl unterschiedlicher Bewegungsangebote sind die Grundlage einer gesunden ganzheitlichen Entwicklung. Deshalb bieten wir den Kindern eine bewegungs- und erfahrungsfreundliche Raumgestaltung und Materialausstattung sowie möglichst viel freie Bewegungs- und Spielzeit an.

Im Mai 2011 haben wir das Qualitätssigel „Bewegungskindergarten“ des Rheinland-Pfälzischen Sportbundes erhalten. In diesem Rahmen finden u.a. eine Fußball-AG, Wassergewöhnungskurse, Waldtage sowie Turnangebote in unserer Sporthalle statt. Die Nutzung der Flure sowie des großen Außenbereiches regen zusätzlich zur Bewegung an.

„Sage es mir, und ich vergesse es,
zeige es mir, und ich erinnere mich,
lass es mich tun, und ich behalte es.“
(Konfuzius)


Sprachförderung

Spracherwerb ist der Schlüssel für die Integration in das gesellschaftliche Leben und der Grundstein für den späteren Erfolg in Bildung und Beruf. Deshalb bildet die Sprachförderung einen weiteren Schwerpunkt in unserer Kindertagesstätte. Seit Juli 2011 nehmen wir am Bundesprojekt „Frühe Chancen – Schwerpunkt-Kita Sprache und Integration“ teil.

Die Sprachförderung wird alltagsintegriert durchgeführt. Dies bedeutet, dass bei der Durchführung von Aktivitäten, der Auswahl von Spielen etc. darauf geachtet wird, dass mit diesen Angeboten auch die sprachliche Ausdrucksfähigkeit gefördert wird. Weiterhin sind Angebote wie regelmäßig stattfindende Singkreise Bestandteil unseres Angebotes. Neben der eigentlichen Sprachförderung steht hier für die Kinder besonders der Spaß am gemeinsamen Singen und Spielen im Vordergrund.

 

 

die-grundsteine-und-paedagogischen-schwerpunkt