Integrationsfahrt nach Südtirol mit dem "Pfälzer Skiclub"

Pfälzer Skiclub auf Integrationsfahrt mit Wohnheimbewohnern der Heinrich Kimmle Stiftung

 

Der Pfälzer Skiclub ist ein gemeinnütziger Verein, der satzungsgemäß seine Mittel nach den Regeln der Gemeinnützigkeit verwendet und Anfang 2014 eine Integrationsfahrt für

behinderte Menschen nach Südtirol veranstaltet.

 

Jeweils 10 Wohnheimbewohner der Heinrich Kimmle Stiftung und der Westpfalz-Werkstätten Landstuhl können so einen aktiven Skiurlaub, vom 09.02. bis 12.02.2014, im Skigebiet Gitscherberg-Jochtal erleben.

 

Auf dem Programm stehen u.a. ein Skikurs, eine Schneeschuhwanderung, sowie eine Tagesfahrt ins Grödner Tal.

 

Die Heinrich Kimmle Stiftung bedankt sich ganz herzlich beim Pfälzer Skiclub und deren Verantwortlichen, dass sie unseren Wohnheimbewohner ein sicher unvergessliches Erlebnis ermöglichen.

 

Weitere Informationen finden Sie nachstehend!

 

 

Integrationsfahrt 2014

 

Zum Vergrößern auf das Bild klicken !

 

 

Fit & Aktiv-Tag in der Betriebsstätte Pirmasens

Heinrich Kimmle Stiftung macht Fit und Aktiv

 

Unter dem Motto Fit und Aktiv fand am 03.09.2013 der 2. Fit und Aktiv Tag in der Betriebsstätte Pirmasens statt. Und das nicht ohne Grund. Dieser Tag stand im Zeichen der Gesundheit und des Erlebens und so war ein gesundes Frühstück der Startschuss des aktionsgefüllten Tages. Punkt 10:00 Uhr war es dann soweit, ein gemeinsames Warm up stand auf dem Programm. Danach konnten die Teilnehmer ausschwärmen um die zahlreichen Angebote zu besuchen. Diese reichten vom Tanzen, über Rückenschule, Fußball, Yoga. Kistenklettern, Walderlebnis, Minigolf, bis hin zum Alpakas begegnen und führen. Der Erlebnisreiche Tag fand mit einem gemeinsamen Mitmachtanz dann gegen 15:00 sein Ende. Am Ende dieser tollen Veranstaltung schaute man in viele zufriedene Gesichter, die aber auch von Müdigkeit gezeichnet waren.

 

FitAktiv-Tag PwPS

 

 

Die Betriebsstätte Staffelhof veranstaltet einen Fit & Aktiv - Tag

Heinrich Kimmle Stiftung bewegt

 

Am 27.08.2013 fand in der Betriebstätte Staffelhof der 3. Fit und Aktiv Tag statt. Neben den zahllosen Bewegungsangeboten wie Kistenklettern, Walking, richtige Haltung am Arbeitsplatz, Rolli/Rollatoren Sport und Bauch, Beine, Po standen auch gesundes Essen und Entspannungsübungen auf dem Programm. Der Fit und Aktiv Tag ist aber keine Eintagsfliege in der Heinrich Kimmle Stiftung, sondern ein Teil des ganzjährigen Bewegungs - und Kursangebotes, das eine wichtige Säule in der Förderung und Erhaltung der Fähigkeiten sowie der sozialen Kompetenzen darstellt.

 

 

FitAktiv PwSt

Pirminius Chor beim dm-Markt in Pirmasens

Vier Jahrzehnte dm

 

Im Rahmen des Jubiläums „vier Jahrzehnte dm“, nahm der Pirminius Chor am 28.08.2013 an der großen dm- Singwette teil.

Die Vorgaben der Wette lauteten wie folgt: „Singen mindestens 100 Personen mit, erhalten der begleitende Chor und die lokale Einrichtung jeweils 400 €.“

Mit genau 162 singenden Gratulanten gewann der Pirminius Chor der Heinrich Kimmle Stiftung die Wette und bekam unter dem Applaus der begeisterten Zuschauer sowohl die 400 € für den begleitenden Chor, als auch für die lokale Einrichtung.

Die Heinrich Kimmle Stiftung bedankt sich bei dem dm- Markt für diesen gelungenen Nachmittag und für die Spende.

 

IMG 23881

 

 

IMG 24111

HKS-Fußballer beim TUS Erfweiler

Heinrich Kimmle Stiftung fegt Kreisverwaltung Pirmasens mit 9:0 vom Platz


Beim diesjährigen Sportfest des TUS Erfweiler trafen die Kicker der Heinrich Kimmle Stiftung auf die Auswahl der Kreisverwaltung Pirmasens. Es konnte im Vorfeld dieses Spiels der Eindruck entstehen, dass die Kicker der Kreisverwaltung ihren Gegner unterschätzten. Dies sollte sich im Verlauf des sehr fair geführten Spieles als Fehler erweisen. Schon früh im Spiel gingen die Kicker der Heinrich Kimmle Stiftung in Führung und gaben das Spiel auch nicht mehr aus der Hand. So stand es für das Team von Andreas Stephan und Eric Schmitt schon zur Pause 4:0 .Im zweiten Durchgang schaltete die Heinrich Kimmle Stiftung dann zurück und wechselte seine Reservespieler ein, so dass das Ergebnis von 9:0 für die Kreisverwaltung doch noch recht schmeichelhaft war.

 

HKS-Fuballer beim TUS Erfweiler