Heinrich Kimme Stiftung überrollt beide Mannschaften von Bad Dürkheim

Heinrich Kimme Stiftung überrollt beide Mannschaften von Bad Dürkheim

 

fussballmannschaft-in-bad-duerkheim

 

Am Freitag den 11.10.2013 trafen die Mannschaften der Werkstätten aus Bad Dürkheim und der Heinrich Kimmle Stiftung aufeinander. Im Spiel der Reservemannschaften stand der Sieger nach der ersten Halbzeit beim Spielstand von 1:0 bereits fest. Da die in allen Belangen unterlegene Mannschaft aus Bad Dürkheim bis dahin nicht einen Torschuss hatte. Im zweiten Durchgang ging es dann schnell. Die Kicker aus Pirmasens erhöhten in kurzer Zeit auf 6:0 was dann auch der Entstand dieses aus Sicht der Heinrich Kimmle Stiftung hervorragenden Spiels war. Im Spiel der 1. Mannschaften war die Sache etwas anders. Die als Favorit gehandelte Mannschaft aus Pirmasens konnte das Spiel über weite Strecken zwar beherrschen aber die doch sehr motivierten Spieler aus Bad Dürkheim verstanden es immer wieder die Abwehr der HKS in Verlegenheit zu bringen, so das die 2:0 Führung der Heinrich Kimmle Stiftung zur Halbzeit zwar verdient aber auch etwas glücklich war. Am Anfang der zweiten Hälfte setzten die Bad Dürkheimer nochmal alles auf eine Karte, und erzielten das 1:2. Doch dann schlugen die HKS Kicker zurück und bauten Ihren Vorsprung auf 1:5 aus. Damit war das Spiel entschieden. Den Anschlusstreffer zum 2:5 fiel mit dem Abpfiff.

 

 

Rolling Tour von Speyer nach Zweibrücken

Rolling-Tour von Speyer nach Zweibrücken

 

Vom 02.09. bis 07.09.13 fand in der Diözese Speyer eine Rolling-Tour statt, die von dem Caritas-Verband Speyer und der Behinderten-Seelsorge der Diözese ausgetragen wurde unter der Schirmherrschaft von Weihbischof Otto Georgens und dem Landesbehindertenbeaufragten Matthias Rösch. Herr Stefan Dreeßen, Referent für Behindertenseelsorge und Rollstuhlfahrer sowie der Inklusionsbeauftragte des Gemeinschaftswerks Landstuhl, Herr Dieter Martin haben die Strecke in Etappen-Touren mit Handbike und mit Begleitung von Radgruppen der Einrichtungen vor Ort von Speyer nach Zweibrücken zurückgelegt. Am Freitag, 06.09.13 begleiteten 8 Radler aus der Pirminiuswerkstatt Pirmasens die beiden Akteure auf der vorgesehenen Strecke von Dahn nach Pirmasens. Mit kleinen Unterbrechungen erreichte die Gruppe um 15.00 Uhr das Etappenziel Schlossplatz Pirmasens. Dort fand eine öffentliche Aktion statt, organisiert vom CFZ Pirmasens Vinzenz von Paul und der Heinrich Kimmle Stiftung, zu der kommunale und kirchliche Vertreter eingeladen waren.

Ziel der Aktion war es, im Rahmen der UN-Behindertenrechtskonvention auf die Inklusion und deren Teilbereich die Barrierefreiheit aufmerksam zu machen. Barrierefreiheit meint nicht nur sichtbare und räumliche Barrieren, sondern auch Barrieren im Denken, Planen und Handeln. Menschen mit Beeinträchtigungen haben in ihren Einrichtungen überlegt, wie konkret in Pirmasens weitere Barrieren abgebaut werden könnten und haben die Vorschläge bei dieser öffentlichen Veranstaltung an die anwesenden Verantwortlichen weitergegeben. Umrahmt wurde diese Kundgebung durch die Chorgruppe des CFZ und der Tanzgruppe der HKS. Am Samstag, 07.09.13 ging es um 9.00 Uhr ab dem Schlossplatz Pirmasens auf zur letzten Etappe nach Zweibrücken. Auch hier begleitete eine Rad-Gruppe der HKS aus der Wohnanlage Pirminius die beiden Akteure. Unterwegs machte die Gruppe Halt im Cap-Markt der HKS in Thaleischweiler-Fröschen. Hier wurde sich noch einmal ordentlich gestärkt, bevor dann die letzten 20 Kilometer der Etappen-Tour nach Zweibrücken zurückgelegt wurden.


Um 16.00 Uhr fand auch dort wieder eine Kundgebung in der Fußgängerzone statt. Die einwöchige Rolling-Tour-Aktion endete um 18.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Hl. Kreuz-Kirche, dem unser Weihbischof Otto Georgens vorstand. Unsere Rad-Gruppen von der HKS waren sowohl am Freitag als auch am Samstag voller Begeisterung dabei. Die Etappe von Dahn nach Pirmasens mit ihren nicht unerheblichen Steigungen bezeichnete Herr Dreeßen als den Königsweg der Etappen seiner einwöchigen Rolling-Tour. Diese Wegstrecke war für unsere Radfahrer eine besondere Herausforderung. Sie meisterten sie jedoch mit Bravour!

 

Rolling-Tour 2013
Rolling-Tour 2013
Rolling-Tour 2013
Rolling-Tour 2013
Rolling-Tour 2013
Rolling-Tour 2013

Kita St. Elisabeth feiert Bewegungsfest

Die integrative Kindertagesstätte St. Elisabeth feiert ein Bewegungsfest

 

Am 21.09.2013 feiert die integrative Kita St. Elisabeth, Husterhöhstraße 40 in Pirmasens von 12:30 Uhr – 16:30 Uhr ein „Bewegungsfest“.

 

Hierbei werden Kindern verschiedene Bewegungsmöglichkeiten angeboten.

Wie zum Beispiel „Weitwurf“, bei dem sie ihre Wurfkünste zeigen oder „Bobbycarrennen“ bei dem sie ihre Schnelligkeit testen können. Der Höhepunkt des Festes wird ein „Eltern-Kind-Fußballspiel“ sein.

Lassen Sie sich zudem von den anderen Spielen überraschen.

 

Vor, nach und während den Spielen ist für Essen und Trinken natürlich wie immer bestens gesorgt.

 

Das Team der Kita St. Elisabeth freut sich auf Ihr Kommen und auf einen wunderschönen Tag!

 

Bewegungsfest Kita

"Zeichen setzen" geht online

"Zeichen setzen" geht online

 

Mit der Idee Arbeiten im Flock-/Flextransferdruckverfahren in einer unserer Werkstätten als weiteres Tätigkeitsfeld für Menschen mit Beeinträchtigung anzubieten, wurde im Jahre 2008 die Marke „Zeichen setzen“ ins Leben gerufen. In relativ kurzer Zeit haben wir erkannt, dass dies ein mehr als interessanter Bereich ist und uns dazu entschlossen, im Jahre 2010 in Münchweiler eine neue Abteilung „Werbetechnik/Textilveredelung“, als Werkstatt für behinderte Menschen zu eröffnen.

 

Seit dieser Zeit haben Kunden die Möglichkeit Textilien bedrucken und besticken zu lassen. In unserer Werbetechnik verfügen wir zudem über ein breites Spektrum, wie z.B. Plakate, Poster, Bilderdruck auf Leinwand, Fenster- und Autobeklebungen Bandenwerbung, Displays, Fahnen, Banner, Großflächen-Images und Fotogeschenke zu attraktiven Preisen.

 

Egal ob durch die Unterstützung bei der Erstellung eines Druckmotives durch unsere Mitarbeiter oder die Verwendung eigener Vorlagen, bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, individuell Produkte aus unserem Portfolio nach Ihren Wünschen zu gestalten.

 

 

 

Die Themen Textilveredelung und Fotogeschenke haben uns aktuell dazu bewogen den nächsten Entwicklungsschritt in Angriff zu nehmen.

 

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit Ihre Fotogeschenke, und in Kürze auch Textilien (T-Shirts, Polos, Pullover usw. ), online selbst zu gestalten und bei uns zu bestellen.

Die Fertigung/Produktion findet in unserer Werkstatt in Münchweiler statt. Von dort aus wird auch der Versand der Ware an unsere Kunden abgewickelt und organisiert.

 

Sehr gerne würden wir Sie als Kunde in unserem Onlineshop begrüßen.

 

Klicken Sie hier: logo-aktuell-ZS klein

Betriebsstätte Münchweiler veranstaltet einen Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür in der Betriebsstätte Münchweiler

 

Am 27.09.2013 in der Zeit von 11.00 – 19.00 Uhr veranstaltet die Betriebsstätte Münchweiler erstmals einen Tag der offenen Tür.

 

Die in der Einrichtung befindlichen Bereiche Werbetechnik, Textilveredelung und Verpackung präsentieren an diesem Tag allen interessierten Besuchern ihr Leistungsportfolio.

Zudem haben Sie die Möglichkeit sich eine Tasse individuell mit ihrem Motiv, zum Aktionspreis von 5 €, bedrucken zu lassen.

Bitte bringen Sie hierzu ein Speichermedium (USB-Stick, SD-Karte usw. ) mit der gewünschten Datei mit.

 

Nutzen Sie auch die Möglichkeit in unserer Textilabteilung ein paar Schnäppchen zu schlagen. Sie finden dort eine große Auswahl an ausgesuchten Textilien zu Hammerpreisen.

 

Für das leibliche Wohl haben wir gesorgt. Verschiedene warme Speisen, kühle Getränke und Kaffee & Kuchen stehen Ihnen zur Auswahl.

 

Nehmen Sie an unserem Schätzspiel oder am Glücksrad teil und gewinnen Sie attraktive Preise.

 

Die Mitarbeiter und Beschäftigten der Betriebsstätte Münchweiler freuen sich über Ihren Besuch und werden versuchen, Ihnen den Tag so interessant und angenehm wie möglich zu gestalten.

 

TagderoffenTr-Final