Sportabzeichen inklusiv

Die Heinrich Kimmle Stiftung organisierte erstmals ein inklusives Sportabzeichen für Menschen mit und ohne Behinderung. Die Teilnehmer kamen aus den folgenden Einrichtungen: Werkstattbeschäftigte aus vier verschiedenen Werkstätten für behinderte Menschen der Heinrich Kimmle Stiftung, der Matzenbergschule (Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen und Sprache) und dem Hofenfelsgymnasium Zweibrücken. Unter dem Titel „Sportabzeichen inklusiv“ haben wir uns für einen Sonderpreis bei der Sparkassenfinanzgruppe beworben.


Eine besondere Begegnung hatten die Teilnehmer bei der Abnahme der Leichtathletikdisziplinen in der LAZ Halle Zweibrücken. Sie trafen dort auf Raphael Holzdeppe , dem Weltmeister von 2013 im Stabhochsprung und Kristina Gadschiew, eine Stabhochspringerin der Weltspitze.